Passwort vergessen

Gagfah muss Rückgang hinnehmen

Der Immobilienkonzern Gagfah meldet für das erste Quartal 2012 starke Rückgänge.

Wie es in verschiedenen Branchenmedien heißt, sei in den ersten drei Monaten des Jahres 2012
die Kennziffer FFO (Funds from Operations) um etwa die Hälfte auf 26,4 Mio. Euro beziehungsweise auf 0,13 Euro pro Aktie gesunken.
Das Ergebnis aus Immobilienvermietungen sei im genannten Zeitraum von 105,1 Mio. Euro auf 93,8 Mio. Euro zurückgegangen.
Die Zahl der Wohnungsverkäufe belief sich im ersten Quartal auf 419 Wohnungen, was einen Erlös von etwa 24 Mio. Euro ergibt.
Gagfah wird für das erste Quartal 2012 keine Dividende ausschütten.
Der Konzern bestätigte, den Verkauf von etwa 35.000 Dresdner Wohnungen in Erwägung zu ziehen.

Unsere Quellen:
Gagfah.de: Unternehmen
Handelsblatt.com: Dresdner Wohnungen stehen zur Disposition
Boerse.ard.de: Gagfah – Gewinne bröckeln

Profil in mapolis:
Gagfah