Passwort vergessen

Airport Frankfurt: Rentsch prüft Konzept zur Lärmreduktion

Hessens Wirtschaftsminister Rentsch (FDP) will prüfen, ob eine verringerte Nutzung der neuen Frankfurter Flughafen-Landebahn zur Lärmreduktion beiträgt.

Damit kommt der Minister einem Vorschlag der Frankfurter CDU entgegen, die nach ihrer Niederlage bei der Oberbürgerbürgermeisterwahl im März 2012 ein Aktionsprogramm gegen Fluglärm erarbeitete. Unter anderem fordern die Frankfurter Christdemokraten, die neue Landebahn zu bestimmten Tages- und Nachtzeiten außerhalb des ohnehin geltenden Nachtflugverbots nur dann anfliegen zu lassen, wenn alle anderen Bahnen belegt sind. Außerdem sollen nur besonders lärmarme Flugzeuge die Landebahn benutzen dürfen.
„Alle Vorschläge, die im Sinne der Betroffenen helfen können und umsetzbar sind, sind willkommen", sagte Wirtschaftsminister Rentsch.
Derzeit gilt am Frankfurter Flughafen ein Start- und Landeverbot zwischen 23 Uhr und 5 Uhr.

Unsere Quellen:
HR-Online.de: Rentsch prüft Landebahn-Vorschlag
Fr-Online.de: CDU will Fluglärm-Opfern helfen
Faz.net: Frankfurter CDU - Weniger Flüge auf neuer Landebahn

 

Profil in mapolis:
Flughafen Frankfurt